DV Schützenverband Region Hinterthurgau 2014 in Wängi

Der Schützenverband Region Hinterthurgau hat am Freitag, 28. Februar 2014, seine Mitgliedervereine, Ehrenmitglieder und Gäste zur Delegiertenversammlung begrüsst. Erfreulicherweise folgten viele Interessierte der Einladung.

Rücktritte angekündigt

Der Verbandspräsident Daniel Hollenstein leitete in seiner Funktion seine letzte Versammlung. Er tritt nach 19-jähriger Tätigkeit zurück. Gleichzeitig verabschiedeten die Anwesenden Ossi Heer. Er war 12 Jahre für den Verband aktiv. Beide haben sich während vielen Jahren sehr engagiert für das Schiesswesen eingesetzt und ihre Aufgaben mit sehr viel Herzblut erfüllt. Immer im Interesse unseres Sportes! Der kräftige Applaus bei der Ernennung zu Ehrenmitgliedern untermauert dies. Als neuen Verbandspräsidenten wählten die Stimmberechtigten David Jenni. Neu nimmt Roman Veraguth, Pistolenschütze aus Sirnach, im Vorstandsgremium Einsitz.

Weitere Traktanden

Der Verband hat neue Statuten an der Versammlung verabschiedet. Des weiteren wird in der Region Hinterthurgau die Durchführung eines Thurgauer Kantonalschützenfestes diskutiert. Die Vereinsdelegierten stimmten der Idee eines Thurgauer Kantonalschützenfestes im Hinterthurgau zu. Die Bewerbung wird dem Kantonalverband eingereicht und die Bildung eines Organisationskomitees ins Auge gefasst.

Text: Sonja Felix